Gemeinsam ist es leichter! Gerade in den Zeiten der Corona-Krise kommt unser Verbundgedanke vollends zur Geltung. Aufgrund der aktuellen Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des Corona-Virus, ist das öffentliche Leben massiv eingeschränkt. Das birgt für dich als Unternehmer/in mehrere Risiken: Auftragsverlust, Verschiebungen, Materialnotstand oder sogar Betriebsschließung. 

Die Bundesregierung beschließt ein Hilfspaket – und wir haben aus der SHK-Zentrale heraus die Task Force „Corona-Krisenhilfe“ aufgebaut, um all unseren Mitgliedsunternehmen zu helfen. das WIR.hilft

Das Sofort-Hilfe-Programm für SHK-Mitglieder umfasst:

  • Information über öffentliche Förderprogramme, auch neue Notprogramme,
  • Information über die zur Antragstellung notwendigen Unterlagen und Voraussetzungen,
  • Information über die Erstellung von Liquiditätsplänen nebst Excel-Sheet,
  • Information über die Beantragung von Kurzarbeitergeld,
  • Information über Entschädigungsregelungen nach dem IfSG,
  • Information über Maßnahmen bei Ablauf-/ Baubehinderungen, verursacht durch die Krise, wie z.B. Quarantäne bei AG oder AN, Baustellenvertretungsverbot, Ausgangssperre, fehlende Materiallieferungen etc. nebst Formschreiben,
  • Information im Hinblick auf ein mögliches Insolvenzszenario und Hinweis welche Handlungen zu einer Durchgriffshaftung führen können,
  • Information im Hinblick auf notwendige arbeitsrechtliche Anweisungen,
  • Informationen über Stundungsmöglichkeiten bei den Finanzbehörden, nebst Formschreiben,
  • sowie Im Dringlichkeitsfall Unterstützung per Telefon oder Videokonferenz.

Diese Berater haben wir als beauftragt:

DLS-Berater - Herbert Reithmeir

Unternehmensberatung, Existenzsicherung und Nachfolge – dies sind nur einige Stichworte aus den Seminaren von Herbert Reithmeir. Im Rahmen der Corona-Krisenhilfe für SHK-Mitglieder kümmern er und sein Team sich um die Beratung bei Förderprogrammen, Liquiditätsplänen und Co. 

Schiche und Jung - Rechtsanwälte

Fundiert, kompetent und verständlich – das ist die Rechtsberatung von Han Christian Jung. Er und sein Team kümmern sich im Zuge der Corona-Krisenhilfe um die folgenden Beratungsschwerpunkte: Entschädigung, Arbeitsrecht, Insolvenzszenario, Stundungsmöglichkeiten und Co.