Personal

So findest du deinen passenden Auszubildenden

Wenn die Auszubildenden nicht zu dir kommen, komm zu ihnen

Mache es den angehenden Auszubildenen einfach, den Weg zu dir zu finden. Stell dir die Frage, wo sich Jugendliche bei dir in der Umgebung aufhalten. Gibt es bestimmte Hot-Spots, wie Cafés oder Sportvereine, wo sich Jugendliche regelmäßig treffen? Wo in deiner Nähe befinden sich Schulen, die du besuchen kannst, um Abschlussklassen anzusprechen?

Präsentiere dein Unternehmen auf Schulevents

Setze dich mit der Schulleitung in Verbindung und biete z.B. ein Sponsoring auf dem Schulfest an. Vielleicht gibt es auch die Möglichkeit, mit einem kleinen Stand präsent zu sein.

Unser Tipp

Setze dabei die richtigen Give-Aways mit deinem Firmenlogo ein. Mit modernen Turnbeuteln, Trinkflaschen, Energy-Drinks, Coffee-to-go-Becher aus Bambus oder einer kleinen Powerbank punktest du garantiert bei den Jugendlichen und hinterlässt einen bleibenden Eindruck.

Sei aktiv auf Ausbildungsmessen

Ende 2020, Anfang 2021 beginnen die lokalen Ausbildungsmessen. Hast du dich bereits angemeldet? Wie sah deine Standpräsentation in den letzten Jahren aus und was kannst du dieses Jahr anders und besser machen? Hier sind ein paar Anregungen, wie du dich optimal auf Ausbildungsmessen in Szene setzt:

  • Sei innovativ mit passenden Roll-Up´s und Plakaten
  • Führe eine Gewinnspiel an deinem Stand durch und verlose z.B. ein Tablet, mit dem du garantiert viele Kontaktadressen von potenziellen Azubis sammelst
  • Bring dich in Erinnerung und fasse deine gesammelten Kontaktadressen nach der Messe nach

Unser Tipp

Ein originelles Gewinnspiel ist zum Beispiel ein Schätzspiel. Lass die Jugendliche diverse Dinge schätzen, z.B. die Menge eines vollen Schraubenglases, das Gewicht eines Hammers, die Länge verschiedener Rohre, usw. und notiere die Ergebnisse auf einem vorgefertigten Formular. Deine Gewinnteilnehmer tragen zusätzlich zur Schätzzahl ihre Adresse ein und schon hast du die Kontaktdaten eines (potenziellen) Auszubildenden. Beachte zum Thema Datenschutz, dass die Azubis ihre Einwilligung zur Kontaktaufnahme geben müssen und verlange so wenig Infomationen wie möglich (Name, Vorname und E-Mailadresse reichen vollkommen aus).

Lohnende Kontakte deiner Mitarbeiter

Hast du bereits junge Mitarbeiter in deinem Team? Wo verbringen diese ihre Freizeit? Sprich mit deinen Mitarbeitern darüber, dass du für das kommende Ausbildungsjahr (wieder) Azubis einstellen möchtest. Vielleicht kennen deine Mitarbeiter jemanden, der als (potenzieller) Auszubildender in Frage kommt. Denk auch über einen Bonus nach, welchen der Mitarbeiter bei erfolgreicher Vermittlung erhält.

Nutze Social Media und Apps

Das Zauberwort heißt nicht mehr Zeitungsannonce, sondern E-Recruiting. Als „E-Recruiting“ wird die digitale Art der Personalbeschaffung bezeichnet, mit welcher sich neue Möglichkeiten eröffnen, um online qualifizierte Mitarbeiter zu finden und zu rekrutieren. Junge Menschen auf klassischem Wege zu erreichen war gestern. Heute musst du moderne Wege gehen, um Auszubildende anzusprechen. Anzeigen oder Postings in sozialen Netzwerken, geben dir die Option, junge Menschen zielgerichtet zu erreichen. Entdecke dazu mehr in unserem Beitrag für die Azubi-Suche auf Facebook und Instagram.

Berücksichtige auch die vielen Job-Apps, mit welchen sich Schulabgänger nach einer Ausbildungsstelle umsehen. Zahlreiche Apps bieten dir die Möglichkeit, dich als attraktiver Arbeitgeber darzustellen. Die TalentHero-App von Meinestadt (kostenpflichtig) ist hier besonders empfehlenswert.

Kreiere eine „Wir suchen dich“ Anzeige

Eine weitere Möglichkeit ist, eine „Wir suchen Dich“-Ausschreibung zu starten. So eine Anzeige ist schnell erstellt: z.B. ein DIN-A4 Blatt mit einem ansprechenden Bildmotiv und einem knackigen Text. Halte dich bei der Ausschreibung kurz und setze nicht zu hohe Anforderungen an die Stelle. Viele Jugendliche schrecken vor zu hohen Anforderungen ab, da sie sich dem Ganzen nicht gewachsen fühlen. Das wichtigste sind Teamgeist, soziales Verhalten und Interesse am Handwerk. Setze daher den Fokus auf diese Punkte und lasse den Azubi schon in der Stellenanzeige wissen, dass Wertschätzung in deinem Unternehmen großgeschrieben wird.

Einen Leitfaden zum Erstellen einer Anzeige findet du hier.

Führe einen „Tag des (neuen) Azubis“ durch

Eine Alternative zum klassischen Rekruting bietet ein „Tag des (neuen) Azubis“ in deiner Firma. Lade die Zielgruppe ein, deinen Betrieb live kennenzulernen. Hier hast du die Möglichkeit, direkt mit den Jungs und Mädels ins Gespräch zu kommen. Meist lässt sich hier auch schnell erkennen, wer Interesse an einer Ausbildung zum Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizung- und Klimatechnik hat. Setze deine Mitarbeiter ein, um den Interessenten in kleinen Gruppen die Chance zu geben, bei kleinen Übungsaufgaben direkt Hand anzulegen. Dadurch erkennst du bereits, wer ein handwerkliches Geschick mitbringt. Stell ebenso deine Mitarbeiter für Fragen zur Verfügung. Wenn diese mit Stolz von ihren Erfolgen und Aufgaben berichten, hinterlässt das beim Bewerber einen authentischen und positiven Eindruck. Rühr auch ordentlich die Werbetrommel für deinen „Tag des (neuen) Azubis“, damit sich entsprechend viele junge Menschen einfinden.

Einen Leitfaden zur Ausrichtung eines „Tag des (neuen) Azubis“ findest du hier.

Veranstalte einen Wettbewerb

Statt einer üblichen Stellenanzeige, kannst du kreativere Wege gehen und einen Wettbewerb ausrufen. Zum Beispiel mit dem Titel „Gestalte dein Wunschbadezimmer“ oder „Gestalte dein Wunsch-Gäste-WC“. Das ist die etwas andere Art, um auf deine freie(n) Ausbildungsstelle(n) aufmerksam zu machen. Bei so einem Wettbewerb können die interessierten Jugendlichen ihre Kreativität unter Beweis stellen und ihr Können zeigen. Als Hauptgewinn lobst du einen Preis aus, der bei Jugendlichen gut ankommt. Zum Beispiel eine angesagte Lautsprecherbox, ein Hotelgutschein für einen Städtetrip, ein Konzertgutschein oder ein Abo für das Fitnessstudio sein.

Weitere interessante Artikel

Was dich zum attraktiven Arbeitgeber macht

Du hast das große Los gezogen: Deine Azubi-Suche auf Social Media

← Zurück zur Startseite