Personal

Was dich zum attraktiven Arbeitgeber macht

Das Schlüsselwort heißt Personalmarketing. Es umschreibt alle Maßnahmen, die ein Unternehmen ergreift, um seinen (zukünftigen) Mitarbeitern ein attraktives Arbeitsumfeld zu schaffen. Hast du das erreicht, hebst du dich von anderen Unternehmen in deiner Branche ab. Es ist nichts neues, dass zufriedene Mitarbeiter mehr leisten und gerne ihrer Arbeit nachkommen. Auf welche Faktoren es ankommt, erfährst du in diesem Beitrag.

Schaffe ein angenehmes Arbeitsklima

Klar, für gute Arbeit eine gute Bezahlung zu erhalten, ist für deine Mitarbeiter ein wichtiger Faktor. Denn wer sich jeden Tag Gedanken um seine Grundversorgung machen muss, kann kaum auf seine Tätigkeit konzentriert sein. Doch eine gute Bezahlung allein, ist nicht das ausschlaggebende Argument, warum deine Angestellten für dich arbeiten.

Viel wichtiger ist den meisten Arbeitnehmern ein gutes Betriebsklima. Wenn das stimmt, ist es einfacher für die Mitarbeiter, Leistung zu erbringen und sich zu verwirklichen. Auch das Gefühl angehört und ernst genommen zu werden, ist für fast alle Angestellten ausschlaggebend.

Unser Tipp

Ermutige deine Mitarbeiter, ihre Ideen zur Verbesserung im Unternehmen, egal welcher Art, an dich heranzutragen. So stößt du möglicherweise auf interessante Vorschläge, die es wert sind, in deinem Unternehmen zu integrieren. Gleichzeitig fühlt sich dein Mitarbeiter wertgeschätzt, da seine Ideen von dir aufgenommen werden. Zeige dich bei der Person entsprechend erkenntlich.

Jeder Mitarbeiter soll sich wertgeschätzt fühlen

Viele Azubis erledigen in vielen Unternehmen in den ersten Wochen und Monaten ihrer Ausbildung nur Hilfjobs. Dass das die Auszubildenden nicht zufrieden macht, ist klar. Vermittle deinen Mitarbeitern, dass gegenseitige Wertschätzung, egal ob Azubi oder Fachkraft, dass A&O für ein gutes Betriebsklima ist. Gerade in alltäglichen Arbeitssituationen lässt sich das leicht umsetzen. Nicht nur die Auszubildenden fegen die Baustelle oder tragen den Schutt weg – auch die langjährigen Mitarbeiter führen diese Arbeiten aus. So bekommt der Azubi von Anfang an das Gefühl, Teil eines Teams zu sein, dass sich gegenseitig unterstützt.

Gespräche auf Augenhöhe führen

Wo Menschen arbeiten, passieren Fehler. Oberstes Gebot ist hier, niemals den Mitarbeiter vor seinen Kolleginnen und Kollegen oder gar vor Kunden zurechtzuweisen. Nimm dir Zeit für ein Gespräch. Es ist wichtig, den Mitarbeiter aufzubauen. Die Anerkennung seiner Leistung gehört in ein gutes Feedback-Gespräch und Kritik sollte stets respektvoll an den Mitarbeiter herangetragen werden.

Generell sollte in jedem Unternehmen Wertschätzung gegenüber allen Mitarbeitern großgeschrieben werden. Jeder Einzelne muss mit Respekt behandelt und sowohl berufliche als auch private Erfolge anerkannt werden.

Schaffe einen Arbeitsplatz zum wohlfühlen

Stell sicher, dass deine Mitarbeiter in einem Umfeld arbeiten, in dem sie sich wohlfühlen. Das erreichst du z.B. mit einem geräumigen Arbeitsplatz, welcher mit modernen Geräten ausgestattet ist. Mit wenig Aufwand kannst du auch ein funktionales Büro in eine schöne Arbeitsoase verwandeln, indem du ein paar Pflanzen, Wandbilder oder einen kleinen Besprechungstisch integrierst.

Was auch bei deinen Mitarbeitern gut ankommt, sind Plätze zum Auftanken und Erholen. Überlege, wie du mit wenigen Tricks deine Räumlichkeiten neu aufleben lässt. Schaffe einen Pausenraum mit einem ruhigen Farbkonzept, Pflanzen und bequemen Stühlen. Auch Sitzsäcke oder ein Sofa sind vorstellbar. Ein weiterer Bonus: ein Tischkicker oder eine Dartscheibe, damit deine Mitarbeiter sich kurz austoben und neue Energie für kommende Aufgaben schöpfen. Kostenlos Kaffee, Wasser oder andere Getränke bereitzustellen, wird von vielen Mitarbeitern erwartet und sollte eins der Vorteile sein, die du deiner Belegschaft anbietest.

Wertschätzung und Vitamine vom Chef

Es sind manchmal die kleinen Dinge, die für ein körperliches und gleichzeitig seelisches Wohlbefinden bei deinen Mitarbeitern sorgen. Ein Obstkorb, welcher in regelmäßigen Abstand für alle Mitarbeiter geliefert wird oder ein monatliches Team-Frühstück, dass vor Arbeitsbeginn im Gruppenraum stattfindet.

So setzt du ein monatliches Team-Frühstück schnell und effektiv um:

  • Definiere feste Termine (jeden ersten Montag im Monat, jeden letzten Freitag im Monat), so dass alle Mitarbeiter den Termin kennen und du Planungssicherheit hast
  • Lass eine Liste von deiner Sekretärin erstellen, in welche jeder Mitarbeiter eintragen kann, was er zum monatlichen Frühstück mitbringt
  • Überrasche deine Angestellten jeden Monat mit etwas Neuem: einem Brötchenkorb, einer Torte zur Geburtstagsfeier eines Angestellten oder mit einer besonderen Wurst- und Käseplatte vom Metzger
  • Gemeinsam den Tisch zu decken und abzuräumen erleichtert nicht nur die Arbeit, sondern fördert die Wertschätzung untereinander, da jeder mit anpackt

Ein Rad für deine Mitarbeiter

Es ist allgegenwärtig: Fahrräder erleben derzeit einen regelrechten Boom, da immer mehr Menschen sich fit halten wollen. Vor allem E-Bikes erfreuen sich größter Beliebtheit und sind eine gute Möglichkeit, morgens frisch zur Arbeit zu erscheinen. Mithilfe der elektrischen Unterstützung lassen sich auch längere und schwierigere Wege sehr gut bewältigen. Ein E-Bike gibt somit deinen Mitarbeitern die Chance, eine günstige und gesundheitlich fördernde Variante für ihren Arbeitsweg zu nutzen. Wir erklären dir, wie du schnell und unkompliziert deine Mitarbeiter mit einem Dienstrad ausstattest und dich damit zum attraktiven Arbeitgeber macht.

 

Weitere interessante Artikel

So findest du deine passenden Auszubildenden

Du hast das große Los gezogen: Deine Azubi-Suche auf Social Media

← Zurück zur Startseite